Rosenbogen Holz


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 175

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 364

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 175

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 364

Bei einem Rosenbogen handelt sich um eine verkürzte Pergola, die als Torbogen oft einen Ein- oder Ausgang darstellt, aber auch frei stehend einen sehr dekorativen Charakter entwickelt. Die komplette Konstruktion aus dem natürlichen Material Holz kann mit unterschiedlicher Durchgangsbreite, in einem Stück oder mit aufgesetzter Dach-Rankhilfe gebaut sein. Seltener gibt es auch rechteckige Rosentore mit im rechten Winkel angeordneter oberer Rankhilfe. Meist bestehen die seitlichen Rankgitter aus gekreuzten und eng gesetzten Holzleisten. Sie können senkrecht und waagerecht verlaufen und ein Karomuster bilden. Die andere Variante sind Gitterverläufe im 45 Grad-Winkel, die ein Rhombenmuster erzeugen. Oberhalb der Rankgitter im eigentlichen Rosenbogen sind die runden Trageleisten mit Querstreben versehen.

Integrierte Holzelemente erhöhen den Nutzeffekt

Die Grundkonstruktionen des Rosenbogens können mit einer fest am Rahmen befestigten Tür oder einem Tor versehen sein. So ist ein Rosenbogen auch als abschließbarer Zugang zu einem Garten, einer Pergola oder einem Grundstück geeignet. Ein weiteres fest installiertes Zubehör sind Pflanzkästen, meist unterhalb der seitlichen Rankgitter angebracht. Daher kann der Rosenbogen auch an Standorten aufgestellt werden, wo keine Pflanzerde zur Verfügung steht. Die Durchgangsbreite variiert zwischen einem Meter und über zwei Metern, die dann sogar Tore mit zwei Flügeln zulassen. In den meisten Fällen wird allerdings eine Breite von etwas über einem Meter gewählt, die beispielsweise der Breite eines Gartenwegs entspricht oder einen Zugang zu einer Pergola verjüngt.

Einheimische Gehölze mit Thermobehandlung eignen sich

Als Material für den Rosenbogen eignet sich das Holz der Lärche, Tanne, Fichte oder Douglasie aus heimischen Wäldern. In der Regel sollte so genanntes Thermoholz verwendet werden, dass mit der permanenten Feuchtigkeit der rankenden Pflanzen gut zurecht kommt. Unbehandeltes Holz kann mit Schimmel, Bläue oder Pilzen befallen werden, was nicht nur den Rosenbogen selbst beschädigt, sondern sich auch ungesund auf das Pflanzenwachstum auswirken kann. Hinzu kommt, dass die Thermobehandlung und Imprägnierung einen stabilisierenden Effekt auf die gebogenen Holzteile hat, die aus hartem Kernholz bestehen müssen, um ein späteres Verziehen zu vermeiden. Alternativ kann ein Rosenbogen auch aus seitlichen Rankgittern aus Holz – mit oder ohne Pflanzkästen – bestehen, auf denen ein oberer Bogen aus Metallgitter oder Pflanzdraht gesetzt wird.