Pavillon 3×6


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 175

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 364

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 175

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 364

Ein Gartenpavillon von drei mal sechs Metern ist gerade in größeren Gärten eine beliebte Wahl, um das Gartenfest oder die Grillparty vollkommen unabhängig von Wettereinflüssen zu machen. Bei unsicheren Witterungsverhältnissen kann der Pavillon neben genug Sitzgelegenheiten auch Beistelltische für Speisen und Getränke aufnehmen, eine Zapfanlage ist so denkbar wie eine Musikanlage. Der nur unwesentlich kompliziertere Aufbau gegenüber kleineren Pavillons und der ähnliche Anschaffungspreis machen das Festzelt mit diesen Maßen zur besten Wahl, wenn das Gartengrundstück oder auch der Innenhof die notwendige Größe aufweist.

Viel Platz mit dem Bierbank-Index von sechs

Der Gartenpavillon wird meist mit drei geschlossenen Wänden errichtet, wobei oft auch die vierte Seite auf halber Länge mit einem Seitenteil versehen wird. Das erzeugt einen gemütlichen und hausähnlichen Charakter. Selbst wenn sechs komplette Biergarnituren aufgestellt werden, was über fünfzig Sitzplätze schafft, bleibt an den Rändern noch Platz für zwei Beistelltische. Eine großzügige Möblierung wird mit vier kompletten Garnituren geschaffen, durch zwei bis vier Stehtische ergänzt. Die Grundfläche von 18 Quadratmetern erlaubt viele Ausstattungsvarianten und transparente Fensterelemente in den Seitenteilen erlauben, die Gartenfest-Atmosphäre zu erhalten. Der Auf- und Abbau ist mit zwei Personen in weniger als einer Stunde leicht zu bewerkstelligen. Das eventuelle Auslegen von Brettern oder Matten als Bodenbelag schützt vor morastigem Boden oder Trittprobleme für Party-Schuhwerk.

Aufbau eher für die ganze Saison üblich

Anders als bei den kleineren Modellen lohnt es sich, den Pavillon von drei mal sechs Metern für die Sommersaison aufzubauen und erst im Herbst wieder abzubauen. Das permanent vorhandene Festzelt kann durch Stromzuführung und der Installation von beispielsweise Lichterketten nachtfest gemacht werden. Um die Stabilität besonders für stürmische Tage zu erhöhen, ist das Spannen von Halteschnüren an den Eckpfosten empfehlenswert oder die Beschwerung der Ecken durch Steine oder Gewichte. Wenn der Sommer nicht überzeugt, sind Heizapparate denkbar – für diesen Zweck eignen sich Pavillons mit hohem Pagodendach am Besten.