Gartenpavillon aus Metall


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 175

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 364

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 175

Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /var/www/ud04_30/html/gartenpavillon/wordpress/wp-content/plugins/allow-php-in-posts-and-pages/allowphp.php on line 364

Kaum einer hat noch keines der kleinen Kunstwerke in königlichen oder kaiserlichen Gartenanlagen gesehen. Aufwändig geschweißte runde oder mehreckige Gartenpavillons mit einem elegant geschwungenen symmetrischen Dach werten noch heute die aristokratischen Grünanlagen auf. Ziselierungen und Ornamente passen sich hervorragend in die natürliche Umgebung ein und dienen in manchen Fällen als Rankhilfen für Rosen und andere edle Gewächse. Während die Metallpavillons vergangener Epochen aus Eisen gefertigt wurden, sind in modernen Zeiten Stahl und Aluminium als Herstellungsmaterialien dazu gekommen. Die Vielfältigkeit der Bearbeitungsfähigkeit von Metall folgt zwei Hauptrichtungen in Design und Optik.

Nostalgische Verspieltheit im antiken Stil

Der antike, oft ans viktorianische Zeitalter oder dem Jugendstil angelehnte, Stil versieht die Gartenlaube und das Dach mit vielen Schmuckelementen. Das tragende Gestänge wird durch geschwungene Formen, Schmuckapplikationen und Ornamente ein ästhetischer Höhepunkt des Gartens. Ein Dach in Kuppelform, als Pagode oder mit orientalisch anmutender Spitze macht aus dem Zweckbau einen besonderen Aufenthaltsort. Bei den antiken Formen des Pavillon kommt weiterhin meist Eisen als Baumaterial zum Einsatz, das aus optischen Gründen sogar „schmuckrosten“ darf. Die Seitenteile stellen nicht selten Gegenständliches dar.

Moderne Sachlichkeit mit Stahl, Aluminium und Glas

In der Stilrichtung der Moderne kommt Eisen als Baumaterial kaum vor. Runde oder mehreckige Pavillons aus Stahl- oder Aluminiumrohr verzichten nicht auf geschwungene Formen, aber weitgehend auf Schmuckwerk. Die Symmetrie der Grundrisse lässt die oft voll verglasten Pavillons organisch erscheinen und Schnörkellosigkeit erzeugt eine oft zurückhaltende Eleganz. Durch die modernen Bearbeitungsmöglichkeiten des Metalls und attraktiver Techniken beim Einsatz von Türen und Fenstern können Pavillons teils sehr weit geöffnet werden oder einen geschlossenen und transparenten Raum im Garten darstellen. Seitenteile und Dächer aus Kunststoffen, Acrylglas oder Textilien eröffnen unendlich viele Gestaltungsarten für Gartenpavillons aus Metall.

Langlebige und stabile Wertanlage

Als Grundmaterial ist Aluminium das preisgünstigste Metall, Stahl und Eisen liegen ungefähr gleich auf und Edelstahl ist der teuerste Werkstoff. Einfache fest stehende Alu-Pavillons beginnen ab dreihundert Euro, wobei die Füllung der Seitenteile den Preis entscheidend beeinflusst. Die üblicherweise drei mal drei oder drei mal vier Meter messenden Pavillons aus Stahl oder Eisen beginnen bei rund fünfhundert Euro und nostalgische Modelle erreichen Liebhaberpreise.